NEWS

tr/st
Foto: Brent Goldsmith
Featured

TR/ST: Album „Performance“ brodelt vor Angst und Lust

Das vierte von TR/ST wird Performance heißen und soll noch tiefer in dem Synth-Pop-Psychodrama versinken, das das Projekt in gut zehn Jahren entwickelt und perfektioniert hat. Zwei Songs daraus dürfen schon gehört werden. 

Der in Los Angeles aufgenommene Longplayer brodelt vor Angst, Lust, Abrechnung und Verlassenheit. Mastermind Robert Alfons hat die Stücke gemeinsam mit dem vielseitigen Komponisten und Produzenten Nightfeelings produziert und dabei eine dichte, rauchige Balance aus unheimlichen Synthies und seiner gedämpften, krächzenden Stimme erreicht. 

trst performance

Laut Ankündigung bewegt sich Performance zwischen Schönheit und Bitterkeit, Hymne und Angst. Die Musik ist eindringlich und berauschend, manchmal an der Schwelle zum Verstörenden. Es heißt, der Klang der Melancholie sei gewaltig. TR/ST setzt Pop-Dynamik und grüblerische Produktionszauberei wie eine Waffe ein. Überall herrscht ein Gefühl emotionalen Aufruhrs, das seltsame Ausmaße annimmt und von Schuldgefühlen und Geistern der Vergangenheit befleckt ist. 

Dais Records veröffentlicht das Album Performance am 13. September 2024 auf limitiertem halb gelbem, halb klarem Vinyl, auf gelb-durchsichtigem sowie schwarzem Vinyl, auf CD (Digipak) sowie digital. Im Herbst kommt TR/ST für Konzerte nach Europa, auch Dates in Leipzig, München, Köln und Berlin stehen auf dem Tourplan.



DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

VOLT-News nach Hause

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.