fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
Er ist Australier, lebt in Sydney und nennt sich Buzz Kull. Sein 2017 erschienenes Debütalbum Chroma dockt am Underground-Gefühl früherer Jahrzehnte an und ist dennoch zeitgemäß. Kälte, Monotonie und gelebter Minimalismus kennzeichnen seine Musik.

Wie ein Summen im Nichts

Leise schwirrt das instrumentale Intro Christina heran und macht vor allem eines: neugierig. Was folgt, hört sich deshalb so gut an, weil Buzz Kull nicht zwanghaft versucht, ein Spektakel zu entfachen, sondern sich lieber auf Wesentliches besinnt und seinen kreativen Instinkten folgt. Trotz ihrer grundsätzlich düsteren Ausrichtung versprühen seine Songs eine bemerkenswerte Leichtigkeit.

Rhythmusgefühl, Drumcomputer, wohlklingende Synthesizer und ein exzellentes Gespür für das Warme im Kalten, für das Melodiöse im Atonalen, für das Gehaltvolle im Leeren – das sind die ebenso schlichten wie wirkungsvollen Voraussetzungen, dank derer Chroma das ist, was es ist: ein moderner Klassiker, der mit Into The Void mindestens einen veritablen Szene-Hit beinhaltet.

Die Wege, die Kraftwerk, New Order, Front 242 und andere Altvordere zuvor beschritten haben, kann und muss Buzz Kull weder ignorieren noch gänzlich umgehen. Das Repetitive und Minimalistische, dass deren Kompositionen kennzeichnet, greift er ganz bewusst auf. Es ist ein Stilmittel, das Chroma von der ersten bis zur letzten Sekunde prägt. Ob es sich bei Lost Control gar um eine Hommage an Joy Divisions She՚s Lost Control handelt oder nicht, möge sich fragen, wer will.

Das Schöne ist, dass Chroma seine Hörer gedanklich in eine Zeit zurückversetzt, in der elektronische Musik und Punk mit Post-Präfix selbst in den Köpfen der kreativsten Vordenker allenfalls vage Vorahnungen einer Zukunftsmusik waren, die inzwischen real existiert. Und die hört man doch gern.

[2017] [Burning Rose]

7.5Energy8Catchyness8Atmosphere7.5Editor's Rating
facebook.com/buzzkull
amazon button
CD-Rezension, Review, Kritik

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Language:

Review suchen:

Support VOLT!

volt patreon



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.