fbpx

.
Ian Gittins Depeche Mode: Kultband für die Massen
[Hannibal]
Hardcover, 240 Seiten
ISBN: 978-3854456704


Vorweihnachtszeit? Vorjubiläumszeit? Eigentlich bedarf es keines Anlasses für die Veröffentlichung eines Buches über Depeche Mode, derzeit häufen sich dennoch die Wiederauflagen, Sonderausgaben und neuen Biografien. Die offenkundig ungebrochene Nachfrage erlaubt es und der Zeitpunkt ist unbestritten günstig. Doch es gibt Unterschiede: Während einige Publikationen nicht mehr als der x-te Aufguss des Altbekannten sind, dafür jedoch ordentlich zu Buche schlagen, stecken in anderen Zeit, Sorgfalt und sogar Geld.

Ian Gittins, britischer Musikjournalist, kann der gut dokumentierten Bandgeschichte von Depeche Mode natürlich auch keine bahnbrechenden neuen Aspekte hinzufügen, doch er führte binnen 35 Jahren auch selbst mehrere Interviews für Melody Maker, Q oder The Guardian mit Dave Gahan, Martin Gore und Co., steckt zweifellos tief in der Materie und verfügt über einen sehr guten Schreibstil.
depeche mode kultband fuer die massen buch cover
Mit Depeche Mode: Kultband für die Massen (englischer Originaltitel: Depeche Mode: Faith And Devotion) rollt er 40 Jahre besondere Musikgeschichte von vorn auf und bezieht sich dabei größtenteils auf das, was schon die Schreiberzunft in persona von Trevor Baker, Jonathan Miller oder Steve Malins vor ihm tat: Zitate von Bandmitgliedern, Produzenten, Label-Menschen, Wegbegleitern etc. wurden zu einer lückenlosen Geschichte mit biografischem Charakter verschweißt. Schwerpunkte liegen, wie üblich, auf der absoluten Frühphase um die Jahre 1980 und 1981 sowie auf Gahans Junkie-Zeit und Beinahe-Tod in den Neunzigern.
Aber: Gittins ist es gelungen, ein gutes Konzentrat auf Papier zu bringen, ohne dass er auf wichtige Stationen oder Ereignisse verzichtet hätte. Dies wiederum ermöglichte etwas, das es in dieser Form bislang nicht gab: Sein Buch ist gleichzeitig Text- und Bild-Biografie. Die Fotoauswahl ist hervorragend und extrem umfangreich. Auf die üblichen Promoshots und jene, die zu Hauf im Netz zu finden sind, wurde komplett verzichtet. Ein Großteil der Bilder – im Studio, am Video-Set, in mehr oder weniger privaten Situation, auf oder hinter der Bühne – wurde bislang selten gezeigt. Auch gut informierte und sortierte Fans werden viele Fotos, insgesamt sind es einige hundert auf 240 Seiten, hier erstmals zu Gesicht bekommen.

Genau das macht dieses Buch interessant, während das Drumherum ein Übriges tut. Das Format ist außergewöhnlich und groß, die Verarbeitung mit Hardcover hochwertig, das Papier glatt und stark, die Druckqualität bestechend und der Preis dafür absolut moderat. Empfehlung!


amazon buttonwww.hannibal-verlag.de


.

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



VOLT Tonzone 11/22

 

Jeden Monat ein fetter neuer Mix für die VOLT-Community – das war mal der Plan. Aber wie es so ist und wie es dann so kommt: die liebe Zeit, die Release-Flaute während Corona ... hätte, wäre, wenn doch nur. Dennoch: Was Neues aus der VOLT Tonzone ist seit Monaten, ja Jahren, überfällig gewesen.

Deshalb Schluss mit den Ausflüchten – und her mit der Mische! 70 Minuten Gehämmer und Geknirsch, Gefrickel und Gedrön, Gedudel und Genuss. Der Sound zu den Features auf dieser Website, Aktuelles und schwer Empfohlenes zwischen Techno-Industrial, EBM, Dark Electro und Cold Wave in the mix. Play at maximum volume!


Tracklist VOLT Tonzone 11/2022:
The Soft Moon - Answers
General Dynamics - Interrogation Sequence
Terence Fixmer - Corne de Brume
Chris Liebing - Another Day (Radio Slave Remix)
Vexillary - Come As Your Madness
Buzz Kull - Fascination
Blac Kolor - Haka
Thorofon - Too Bright
Konkurs - Mind Stimulant
Mortaja - Smashed
TC75 - Words
Local Suicide - High Buildings w\ Lee Stevens (Die Selektion Remix)
Rina Pavar - The Things We Hide
Röyksopp - Me&Youphoria
Gin Devo - Only For Moments
Object - Hidden Perceptions
Spherical Disrupted - Adrastea (B)


Zu den früheren Mixen geht's hier

fourscher 2022 festival

 

Drei Tage noch, dann wird in das Fourscher Festival reingefeiert. Das Warm-Up mit DJ dRiLL ist zugleich Geburtstagsparty für Schuby, einen der beiden Veranstalter. Die Tickets dafür sind restlos verkauft, für das zweitägige Live-Spektakel können Kurzentschlossene aber noch Karten an der Abendkasse kaufen.

Syzygyx Josh Clark tot

 

Josh Clark, bis zum vorletzten Album Fading Bodies (2019) musikalischer Kopf von SYZYGYX, ist tot. Seine Ex-Partnerin Luna Blanc, die zuletzt solo agierte, verkündete die traurige Nachricht am Mittwochmorgen über die Sozialen Medien.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.