fbpx

.

 

Kein Punk, kein Hardcore und erst recht kein Grund sich zu entschuldigen ... die Belgier Ultra Sunn sind zurück mit ihrer dritten EP. Kill Your Idols erscheint am 3. März 2023 digital – und sobald wie möglich dann auch auf limitiertem Vinyl (500 Exemplare, marbled schwarz-weiß) bei Alison Lewis‘ Label Fleisch.

„Entschuldigt bitte die lange Wartezeit. Wir denken aber, dass es sie wert war“, so das EBM-/Coldwave-Duo aus Brüssel, das mit fünf neuen Tracks plus Remix an den Start geht. Schwamm drüber, waren ja auch nur eineinhalb Jahre seit Veröffentlichung von Body Electric.

Gaelle Souflet und Sam Huge über Kill Your Idols: „Es verschärft den Ton und setzt die Flagge einer neuen Generation, die danach dürstet, ihre eigene Geschichte zu schreiben.“ Die Tracks seien eine heftige Reflexion unserer Zeit mit dem Wunsch, die Vergangenheit zu bereinigen – während sie jeden mitnehmen, der sich von dieser reinen Energie und diesem Durst nach Freiheit und Erneuerung getragen fühlt.

Eine neue Hymnenhaftigkeit hat Einzug gehalten, die neuen Songs dieser bis dato dritten EP von Ultra Sunn schreien förmlich nach Live-Einsatz. Zwei davon sind bereits bei Bandcamp zu hören.


HOMEPAGE

.

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



cyberaktif

 

Im Hochsommer 2017 trafen Bill Leeb und Rhys Fulber (Front Line Assembly) nach längerer Zeit – Eye vs. Spy lag da schon drei Jahre zurück – mal wieder auf Cevin Key (Skinny Puppy). Der FLA-Sänger postete ein Foto (siehe oben) bei Facebook, witzelte „KLF … in L.A.“ Womöglich wurden hier aber die Weichen für ein neues Album von Cyberaktif gestellt. Denn dass eins kommt, ist mittlerweile Fakt.

Clock DVA 2023

 

Die Veröffentlichung des neunten Studioalbums von Clock DVA steht kurz bevor. Noesis (Altgriechisch etwa für Erkenntnis oder Idee) erscheint am 30. Januar digital, auf CD und Vinyl, später auch in exklusiven limitierten Editionen. Fans des typischen Sounds der späten Achtziger und frühen Neunziger können sich freuen: Adi Newton knüpft stilistisch an seine Meisterwerke an.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.