fbpx

Philipp Münch -
Über Geschmack und Humor lässt sich ja nun wirklich nicht streiten. Die einen haben einen Sinn für das eine oder das andere, die anderen nicht  so einfach ist das. Während manche es lustig finden, schlechte Songs von wem auch immer durch den Kakao zu ziehen, beleuchten andere lieber eigene Werke aus neuen Perspektiven. Philipp Münch, der dieser Tage seine jüngste Retrospektiv-Trilogie abgeschlossen hat, gehört zu letzteren.

Schon Ende Januar sprach er mit VOLT über seine Veröffentlichungspläne. Damals äußerte er sich folgendermaßen: „Es wird definitiv eine neue Synapscape kommen. Außerdem eine neue Philipp Münch, die sich ganz explizit mit 30 Jahren Ars Moriendi auseinandersetzt. Die wird auch Philipp Münch plays Ars Moriendi heißen. Ich nehme Stücke von Ars Moriendi mit heutigen technischen Mitteln auf. Das wird eine ganz interessante Geschichte, auch mit vielen Gastbeiträgen anderer ehemaliger Mitglieder.“ 

Über Leben 3 heißt die kürzlich via ant-zen veröffentlichte finale Episode seiner aus überarbeiteten Tracks von Ars Moriendi und The Rorschach Garden & Moata Omen bestehenden Digital-EP-Reihe. Der Vorgänger Über Leben 2 war im April dieses Jahres noch bei aufnahme + wiedergabe erschienen.



www.facebook.com/philippmuench.de


 


Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Black Nail Cabaret Orchid Video

 

Ausgefeilte, unorthodoxe Elektronik, in die die tiefe Stimme von Sängerin Emèse Árvai-Illes gebettet wird: Seit mehr als einem Jahrzehnt bereichern Black Nail Cabaret die musikalische Landschaft zwischen Electro, Dark Wave und Synth-Pop, füllen sie mit expliziten sexuellen Motiven und kunstvoller Düster-Ästhetik. Jetzt gehen die besonderen Ungarn einen Schritt weiter – und einen zurück.

Then Comes Silence

 

Als die Schweden vor fünf Jahren mit Blood durchbrachen, hatten sie schon drei gemeinsame Alben in ihrer Vita stehen, sich stilistisch allerdings noch nicht gefunden. Goth-Rock und Post-Punk, das ist, wovon Then Comes Silence eine Menge verstehen. Und das wollen sie im Juli wieder im Longplayer-Format beweisen: Hunger ist im Kasten und bereit zur Veröffentlichung in mehreren Editionen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.