fbpx

Joy Division  -
Obwohl Joy Division während ihrer kurzen Karriere nur zwei Studioalben aufnahmen und wenige Male live spielten, sind sie die bis heute einflussreichste Band der Post-Punk-Ära geblieben und die unbestritten wichtigsten Wegbereiter für die späteren Genres Gothic, Dark Wave und Indie-Rock. Der tragische Selbstmord von Sänger Ian Curtis beendete die Bandgeschichte am 18. Mai 1980 abrupt, die Magie der Musik strahlt jedoch bis in die Gegenwart und nährt auch das aktuelle Szene-Geschehen. Und zumindest ein Teil von Joy Division ist bis dato aktiv und erfolgreich.

John Savage Sengendes Licht Joy Division Buch cover
Um New Order geht es jedoch nicht in dem neuen Buch von Jon Savage, das am 21. April 2020 bei Heyne Hardcore erscheint. Für Sengendes Licht, die Sonne und alles andere – Die Geschichte von Joy Division hat der Musikjournalist zahlreiche Interviews mit zentralen Figuren von und um Joy Division zu einer umfassenden Biografie zusammengefügt.
Entstanden ist die beeindruckende Geschichte einer Band, die mehrere Generationen bewegt(e) und das Bild der Stadt Manchester entscheidend prägte. „Und sie ist auch der niederschmetternde Bericht über Krankheit und innere Dämonen, die einen charismatischen Sänger und visionären Texter dazu brachten, der Welt zu entfliehen“, so die Ankündigung.

Lesungen mit Jon Savage plus Filmvorführung:
04.05. Mainz, Capitol
06.05. Berlin, Pfefferbergtheater




www.randomhouse.de

 amazon button


Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Black Nail Cabaret Orchid Video

 

Ausgefeilte, unorthodoxe Elektronik, in die die tiefe Stimme von Sängerin Emèse Árvai-Illes gebettet wird: Seit mehr als einem Jahrzehnt bereichern Black Nail Cabaret die musikalische Landschaft zwischen Electro, Dark Wave und Synth-Pop, füllen sie mit expliziten sexuellen Motiven und kunstvoller Düster-Ästhetik. Jetzt gehen die besonderen Ungarn einen Schritt weiter – und einen zurück.

Then Comes Silence

 

Als die Schweden vor fünf Jahren mit Blood durchbrachen, hatten sie schon drei gemeinsame Alben in ihrer Vita stehen, sich stilistisch allerdings noch nicht gefunden. Goth-Rock und Post-Punk, das ist, wovon Then Comes Silence eine Menge verstehen. Und das wollen sie im Juli wieder im Longplayer-Format beweisen: Hunger ist im Kasten und bereit zur Veröffentlichung in mehreren Editionen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.