fbpx

.

 

Alles eigenständige eigene Songs, keine Coverversionen: Darauf weist Claus Larsen besonders deutlich hin. Denn der Däne kündigt ein neues Album von Leæther Strip an – und zwar einen Longplayer im klassischen Format. Last Station wird am 1. März veröffentlicht.

Der Nachfolger des 2021 erschienenen Back To Industry enthält 16 Tracks (plus zwei Klassiker-Remixe von Guilt Trip). Ihr Macher hofft, dass sie den Nerv der Fans treffen. „Sie sind wie üblich sehr persönlich und ich habe mein ganzes Herz und meine Seele hineinfließen lassen. Nachdem Kurt in Frieden gegangen war, half es half mir mental enorm, diese Songs zu komponieren“, so Claus Larsen bei Facebook. Im gleichen Atemzug kündigt er für 2023 weitere Konzerte an. Los geht es live bereits am 20. Januar im Kulttempel Oberhausen (+ Sturm Café, Full Contact69 und ELM).

leaether strip last station



Last Station von Leæther Strip wird in einer limitierten physischen Edition und digital veröffentlicht. Die ersten 250 Exemplare der CD werden von Claus Larsen handsigniert und bei Bandcamp verkauft. Vorverkaufsstart: Neujahr 20 Uhr. Der Titeltrack darf schon gehört werden.



HOMEPAGE

.

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



cyberaktif

 

Im Hochsommer 2017 trafen Bill Leeb und Rhys Fulber (Front Line Assembly) nach längerer Zeit – Eye vs. Spy lag da schon drei Jahre zurück – mal wieder auf Cevin Key (Skinny Puppy). Der FLA-Sänger postete ein Foto (siehe oben) bei Facebook, witzelte „KLF … in L.A.“ Womöglich wurden hier aber die Weichen für ein neues Album von Cyberaktif gestellt. Denn dass eins kommt, ist mittlerweile Fakt.

Clock DVA 2023

 

Die Veröffentlichung des neunten Studioalbums von Clock DVA steht kurz bevor. Noesis (Altgriechisch etwa für Erkenntnis oder Idee) erscheint am 30. Januar digital, auf CD und Vinyl, später auch in exklusiven limitierten Editionen. Fans des typischen Sounds der späten Achtziger und frühen Neunziger können sich freuen: Adi Newton knüpft stilistisch an seine Meisterwerke an.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.