fbpx

Sonic Area -
Freude, Trauer, Kraft, Mut oder Feigheit sind alltägliche Begriffe. Japaner betrachten das „Ki“ als einen integralen Bestandteil davon. Für sie wird ein Mensch aus dem Ki des Universums erschaffen. Während er Ki empfängt, lebt er. Ohne Ki stirbt er, verliert seine menschliche Gestalt.
So die Lehre des Aikidō-Lehrers Tōhei Kōichi († 2011). Auf dem neuen Album von Sonic Area dreht sich alles um diese mysteriöse Kraft, diesen kosmischen Atem, diesen unsichtbaren Fluss, diese magnetische Spannung, dieses Gleichgewicht zwischen Elementen, dieses metaphysische Konzept, das uns umgibt, uns kreuzt und uns verbindet.
Arco Trauma, auch bekannt von Chrysalide, produzierte eine respektvolle Hommage an die japanische Kultur, die spirituelle Einfachheit der Zen-Kunst. Ki, seit 1. Februar via Ant-Zen erhältlich, ist eine nostalgische Reise in die ästhetische Poesie des Anime und eine Suche nach einem Weg zu tiefem innerem Frieden.


Fans von Sonic Area erwartet ein überraschender Soundtrack mit einer Vielzahl von Feldaufnahmen aus Japan, organischen, warmen Live-Instrumenten, üppigen Ambient-Soundscapes, tiefen, körnigen Bässen und komplexen Beats. Industrielle Avantgarde trifft auf Japan-Atmo.



HOMEPAGE

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Black Nail Cabaret Orchid Video

 

Ausgefeilte, unorthodoxe Elektronik, in die die tiefe Stimme von Sängerin Emèse Árvai-Illes gebettet wird: Seit mehr als einem Jahrzehnt bereichern Black Nail Cabaret die musikalische Landschaft zwischen Electro, Dark Wave und Synth-Pop, füllen sie mit expliziten sexuellen Motiven und kunstvoller Düster-Ästhetik. Jetzt gehen die besonderen Ungarn einen Schritt weiter – und einen zurück.

Then Comes Silence

 

Als die Schweden vor fünf Jahren mit Blood durchbrachen, hatten sie schon drei gemeinsame Alben in ihrer Vita stehen, sich stilistisch allerdings noch nicht gefunden. Goth-Rock und Post-Punk, das ist, wovon Then Comes Silence eine Menge verstehen. Und das wollen sie im Juli wieder im Longplayer-Format beweisen: Hunger ist im Kasten und bereit zur Veröffentlichung in mehreren Editionen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.