fbpx

.

 

Heißt nicht zufällig wie eine Musikrichtung, mit denen man diese Truppe bislang wenig bis gar nicht verband: In EBM von Editors soll tatsächlich Electronic Body Music drinstecken. Unter anderem.

Das neue Album der aktuell sechsköpfigen Band erscheint am 23. September bei PIAS. Sein Titel ist zum einen ein Akronym aus Editors und Blanck Mass. Denn deren Kopf Benjamin John Power reihte sich für die aktuelle Produktion (es ist nicht die erste Zusammenarbeit) mal eben als festes Bandmitglied ein. Zugleich ist der Albumname eben eine absichtliche Anspielung auf das Genre EBM: „den kraftvollen Sound, der in den 1980er Jahren entstand und das neue Material von Editors stark beeinflusst hat“, verheißt die Ankündigung. Denn hier sollen die Synthesizer von Bands wie Nitzer Ebb, Front 242 und DAF düster „hämmern“ – und zwar inmitten von Nebelmaschinen, Stroboskoplicht und dem Geruch von Leder.



Soso. Die Briten aus Birmingham erfinden sich mit jeder Platte in Teilen neu, verlangen ihren Fans eine Menge ab. Viele gehen jeden Schritt mit, manche haben sich längst abgewandt, und sicherlich gewinnen Editors ständig neue Hörer. Bei EBM soll es sich nun aber um „einen atemlosen und mächtigen Schritt über den gewohnten Band-Sound hinaus“ handeln. Das Label: „Wir werden Zeuge eines mitreißenden, unerbittlichen Vorstoßes von vollmundigem Elektro-Industrial-Rock.“

Klingt im Falle der ersten Singles so:



Im Oktober gehen Editors auf Europa-Tournee. Fünf Dates in Deutschland sind aktuell terminiert: in Hamburg, Leipzig, Berlin, München und Düsseldorf.


HOMEPAGE

.

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



klangstabil live 2024

 

„NCN Festival 2024: Klangstabil – exklusive Headlinershow“, so war es am letzten Wochenende in Deutzen auf großen Bannern zu lesen. Besucher rieben sich die Augen, schauten noch mal hin. Tatsächlich! Und jetzt rumort es in der Electro-Welt: Comeback, Tour, Album? VOLT funkte für die harten Fakten nach Norwegen.

bent niko martens

 

In Süddeutschland wohnen und perfekten Austin-Electro produzieren – das erlaubt sich Niko Martens seit geraumer Zeit mit seinem Projekt bent. Nach einigen Demos erschien nun der erste finale Track als Vorbote für eine Debüt-EP. Kann hier wirklich alles mit rechten Dingen zugehen?

Zumindest kommen die Parallelen nicht von ungefähr. Denn ein gewisser James Mendez (Jihad) sorgte Ende 2021 für die Initialzündung. „Wir sind schon länger befreundet gewesen. Bei einem Besuch spielte ich ihm einige Skizzen vor, er gab mir den Impuls, daran weiterzuarbeiten und eine VÖ anzustreben. Das war so eigentlich nie geplant“, sagt Niko zu VOLT.

Womöglich elementar: Der Freund aus Texas ließ etwas zurück. „James hatte mir sein Focusrite Interface geschenkt. Er verwendete es zuvor bei seinen Live-Auftritten und vermutlich auch für sein letztes Album.“ Das ist eine Erklärung für den brillanten Sound von bent. Dafür aber mindestens genauso wichtig: „Während des kreativen Prozesses greife ich instinktiv nach Chören, Flächen, Plucks und Bells. Melodieführung spielt dabei immer eine zentrale Rolle. Ich liebe elektronische Sounds mit Seele, die etwas auslösen … die ikonisch, zeitlos und organisch klingen – und Musik, die echt, authentisch und emotional ist.“

Echt, authentisch, emotional

Neben Depeche Mode waren es dann eben auch Mentallo & The Fixer, Benestrophe, Skinny Puppy oder FLA, die den Musiker prägten.

bent decades ep

Rund 20 Stücke nahmen Gestalt an, die ältesten drei davon – At This Place, Decades und Sirens Call – kommen in verschiedenen Versionen auf die EP. Bei einem Remix singt James Mendez (im Original ein Instrumental). Auch Amnistia, Object und Pyrroline konnten für Remixe gewonnen werden. Ansonsten macht der Aschheimer mit norddeutschen Wurzeln bis hin zu Mixing und Mastering alles selbst: „Getreu dem Motto, wenn’s nicht gut wird, geht‘s auf meine Kappe.“

Das wird mit Sicherheit nicht passieren. Im November oder Dezember 2023 soll die EP Decades erscheinen. Ein komplettes Album von bent folgt im kommenden Jahr.


HOMEPAGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.