fbpx

Noise Assassin -
Künstler, die wir gut finden: Noise Unit und Electro Assassin. Genre: Electronic Body Music. Weitere Info: Psychedelic Noise, Death Industrial, Dark Electro, Strange Art. Ergebnis: Noise Assassin – so einfach und nachvollziehbar kann es sein. Chris Dupont, mit NordarR, The Negativity Bias und MRDTC nur vermeintlich ausgelastet, hatte zum einen noch eine Menge ungehobeltes Material in den Maschinen und zum anderen reichlich neue Ideen im Kopf. Hinzu kam angestaute Wut, die gehörigen Sprechdruck aufbaute: Beste Voraussetzungen für eine kreative Detonation.

So geschehen vor wenigen Tagen, als mit Bells And Desperation die Debüt-EP von Noise Assassin veröffentlicht wurde. Darauf: Vier raubeinige Nummern mit massigen Bassläufen, schwerer Distortion und einer dicken Portion Dreck in jeder Ritze. Riecht weniger nach dem, was der Projektname suggeriert, sondern ungleicher stärker nach schwedischer Traditionsarbeit. Auch gut!
Bei Bandcamp können alle Tracks vorgehört werden:



Dabei stellt Bells And Desperation nur die Vorhut dar: Zwei weitere EPs sollen folgen, die zusammen A Trilogy About Slaughtering bilden: Thoughts And Prayers und Tears And Insanity.



www.facebook.com/noiseassassin


Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Black Nail Cabaret Orchid Video

 

Ausgefeilte, unorthodoxe Elektronik, in die die tiefe Stimme von Sängerin Emèse Árvai-Illes gebettet wird: Seit mehr als einem Jahrzehnt bereichern Black Nail Cabaret die musikalische Landschaft zwischen Electro, Dark Wave und Synth-Pop, füllen sie mit expliziten sexuellen Motiven und kunstvoller Düster-Ästhetik. Jetzt gehen die besonderen Ungarn einen Schritt weiter – und einen zurück.

Then Comes Silence

 

Als die Schweden vor fünf Jahren mit Blood durchbrachen, hatten sie schon drei gemeinsame Alben in ihrer Vita stehen, sich stilistisch allerdings noch nicht gefunden. Goth-Rock und Post-Punk, das ist, wovon Then Comes Silence eine Menge verstehen. Und das wollen sie im Juli wieder im Longplayer-Format beweisen: Hunger ist im Kasten und bereit zur Veröffentlichung in mehreren Editionen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.