fbpx

Sehen und Gesehenwerden, damit kennt Marilyn Manson sich aus. Aber er wird auch gehört – denn egal, ob man ihn, seine Musik und seine extrovertierte Art liebt oder hasst: ihn zu ignorieren, ist nahezu unmöglich. Das gelingt nicht einmal dem in Paris lebenden Elektronik-Duo Opale. Obwohl dessen reserviert-unterkühlter Habitus dem Temperament Marilyn Mansons weniger ähnelt als die Temperaturen im Death Valley jenen am Nordpol.

Seiʼs drum: Opale taten sich mit Kollegen aus Frankreich und anderen Ländern zusammen, um Marilyn Manson aus diversen Lo-Fi-, Cold-Wave- und Ambient-Perspektiven heraus zu würdigen. Das Ergebnis sind 32 experimentell-elektronische Coverversionen bekannter Manson-Songs, vereint auf einer Compilation namens Resurgence: Marilyn Manson Reboot.



Nicht auf der Zusammenstellung vertreten ist Angel Kauff alias Stockhaussen. Der Mexikaner, der sich auf analogen Minimal Synth spezialisiert hat, lässt seinen 2016 und 2017 veröffentlichten Alben Cold Lines und Signos nächstes Jahr einen weiteren, bisher unbetitelten Longplayer folgen. Take Control heißt die erste, am 15. November veröffentlichte Vorabsingle.




facebook.com/Stockhaussen

amazon button




Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Black Nail Cabaret Orchid Video

 

Ausgefeilte, unorthodoxe Elektronik, in die die tiefe Stimme von Sängerin Emèse Árvai-Illes gebettet wird: Seit mehr als einem Jahrzehnt bereichern Black Nail Cabaret die musikalische Landschaft zwischen Electro, Dark Wave und Synth-Pop, füllen sie mit expliziten sexuellen Motiven und kunstvoller Düster-Ästhetik. Jetzt gehen die besonderen Ungarn einen Schritt weiter – und einen zurück.

Then Comes Silence

 

Als die Schweden vor fünf Jahren mit Blood durchbrachen, hatten sie schon drei gemeinsame Alben in ihrer Vita stehen, sich stilistisch allerdings noch nicht gefunden. Goth-Rock und Post-Punk, das ist, wovon Then Comes Silence eine Menge verstehen. Und das wollen sie im Juli wieder im Longplayer-Format beweisen: Hunger ist im Kasten und bereit zur Veröffentlichung in mehreren Editionen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.