fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
Portrayal -
„Wir sind seit Jahren miteinander befreundet, aber erst nachdem die beiden Bands, in denen wir spielten, aufhörten zu existieren, haben wir damit begonnen, zusammen Musik zu machen und uns vorgenommen, zu zweit ein Album aufzunehmen.“ So äußern sich Rob Tranter und Joe Crook zu ihren gemeinsamen musikalischen Anfängen, die noch gar nicht allzu lange zurückliegen. 2015 veröffentlichten sie das erste Portrayal-Album To The Black Sea, jetzt melden sie sich mit einigen neuen Songs zurück.



Melodischer, an Bands wie Interpol erinnernder Post-Punk mit Elementen aus Shoegaze und elektronischer Rockmusik ist das Markenzeichen des Duos aus dem englischen Shrewsbury, dessen jüngste Doppelsingle Clearing Houses/Views diesen Freitag erschienen ist. 

portrayal clearing houses views album cover

www.facebook.com/portrayalmusicamazon button




Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



0
0
0
s2smodern
Please share!
2nd face
2nd Face -
Die Produktion des zweiten Longplayers von 2nd Face geht voran. utOpium, so sein Titel, ist der Nachfolger von Nemesis, das 2017 weltweit die Dark-Electro-Szene aufmischte. Einzelkämpfer Vincent Uhlig, erstmals 2014 mit Eigenproduktionen in Erscheinung getreten, glänzte mit einer satten Produktion

0
0
0
s2smodern
Noise Unit
Noise Unit -
Bill Leeb (Front Line Assembly) und Marc Verhaeghen (The Klinik) gründeten Noise Unit Ende der Achtzigerjahre als gemeinsames Seitenprojekt. Verhaeghen stiegt 1990 nach zwei Alben aus, am 1992er Hammerwerk Strategy Of Violence wirkte Rhys Fulber mit. Die Songs darauf sind ursprünglich größtenteils für Front Line Assembly produziert worden,

0
0
0
s2smodern
Philipp Münch plays Ars Moriendi
Philipp Münch -
Als Ars Moriendi im Herbst 1989 entstand, war es eher ein Kollektiv als eine Band. In der Vollbesetzung Philipp Münch, Sven Pügge, Tim Kniep, Andrea Börner, Andreas Schramm und Urs Münch entstanden binnen fünf Jahren sechs Alben, deren Sound sich von Krach und Punk Release für Release weiter in Richtung experimentelle Düsternis verschob.

Language:

Support VOLT!

volt patreon



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.