fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
José Alvarez-Brill - 
José Alvarez-Brill ist aktuellen Meldungen zufolge am Wochenende nach langer schwerer Krankheit mit nur 57 Jahren aus dem Leben geschieden. Schon in den 90er-Jahren konnte sich der in Kassel geborene und seit Jahren in Berlin lebende musikalische Tausendsassa einen klangvollen Namen machen.

Alvarez-Brill produzierte und remixte zunächst Bands wie Wolfsheim, De/Vision und Beborn Beton, gab 1998 der Nummer-Eins-Single Die Flut von Witt und Heppner den letzten Schliff und gründete mehrere Bands, darunter Care Company und Unheilig.

Erste Künstler zeigen sich bestürzt über das frühe Ableben des Musikers und Produzentens, bekunden in den sozialen Netzwerken ihr Mitgefühl gegenüber den Angehörigen und danken ihm für seine außergewöhnliche und wertvolle Arbeit über drei Jahrzehnte hinweg.


Seine Kollegen vom Label Fasterone Music und die verbliebenen zwei Mitglieder der erst Anfang 2020 von José Alvarez-Brill gegründeten Band Neufeld äußern sich wie folgt: „... einer der wichtigsten Musikproduzenten der Synthie-Pop Generation hat diese Welt verlassen. Nach langer Krankheit hat José Alvarez-Brill seinen ganz persönlichen Kampf am letzten Wochenende verloren. Wir verneigen uns vor dir und danken dir für eine Zeit, die wir dich begleiten durften.“
2020 wollten Neufeld einen, vielleicht zwei Titel veröffentlichen. Ohne Corona wären die auch die ersten Konzerte gespielt worden. Noch im Mai sagte Bandmitglied Körner Steding in einem Interview: „Wir wollen die Zeit nutzen. Die Veranstalter schauen schon auf 2021. Zwei Booking-Agenturen interessieren sich bereits für uns“. Da setzte er noch alles auf eine Karte und wolle die Band sogar zu seinem beruflichen Hauptbetätigungsfeld machen. Alvarez-Brill damals: „Es ist eine ganz komische Zeit und ein ganz schönes Gewühl. Es ist nicht einfach.“

Seine wichtigsten Produktionen in den 90ern und frühen 2000ern:
  • Wolfsheim Dreaming Apes (Album, 1996), Spectators (Album, 1999)
  • De/Vision Fairyland? (Album, 1996) Monosex (Album, 1998)
  • Beborn Beton Nightfall (Album, 1996), Truth (Album, 1997)
  • Joachim Witt / Peter Heppner Die Flut (Single, 1998)
  • Peter Heppner Solo (Album, 2008)
  • Unheilig Phosphor (Album, 2001)


HOMEPAGE
Foto: Facebook / privat

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Language:

Support VOLT!

volt patreon



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.