fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Bambara - Stray
Serafina
war der erste Vorbote, mit Sing Me To The Street folgte Anfang Dezember letzten Jahres der zweite. Zusammen mit acht weiteren Songs werden auch diese beiden auf Bambaras neuem Album Stray zu hören sein.
Das kommende Werk des Post-Punk-Trios aus Brooklyn, New York erscheint in sechs Wochen, am 14. Februar 2020.

Mithilfe ihres Produzenten Drew Vandenberg setzen Bambara dort an, wo sie im April 2018 mit Shadow On Everything aufgehört haben. Angesichts der vielen guten Kritiken, die ihr letztes Album hervorbrachte, eine durchaus frohe Botschaft – doch keine ungetrübte, denn Fröhlichkeit scheint diese Band, zu deren Markenzeichen der an düstere Italo-Western erinnernde Twang-Gitarrenklang gehört, nun wirklich nicht ausstrahlen zu wollen. Oder etwa doch?



Für Sänger Reid Bateh ist Stray tatsächlich ein vom Tod besessenes Album, doch ungeachtet dessen sollte sich die erste Vorabsingle Serafina alles andere als leblos anfühlen. „Ich wollte, dass dieses Lied eine Art wilde Hoffnung ausstrahlt, eine jugendliche Missachtung des Todes widerspiegelt. Serafina und Sadie leben genau so, wie sie leben wollen“, erzählt Bateh. „Vor dem Hintergrund einer Kulisse aus lodernden Flammen erforschen sie ihre Liebe zueinander. Das Wissen um die eigene Sterblichkeit nimmt ihnen nichts von ihrer Lebensfreude. Wenn sie sagen: ,Wir werden niemals sterbenʼ, möchte ich, dass es sich so anfühlt, als hätten sie wirklich eine Chance."


Bambara Stray
Tracklist

01. Miracle
02. Heat Lightning
03. Sing Me to the Street 
04. Serafina  
05. Death Croons
06. Stay Cruel
07. Ben & Lily
08. Made for Me
09. Sweat
10. Machete

bambara stray album cover

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



VOLT Magazin – NEWS: Electro/EBM, Post-Punk, Cold Wave, Industrial, Dark Ambient


0
0
0
s2smodern
rhys fulber sara taylor
Rhys Fulber feat. Sara Taylor -
Das Ostblock-Kapitel scheint zunächst abgeschlossen. Rhys Fulber greift nach dem Album Ostalgia und der angehängten EP Baut mit! wieder andere Themen auf. Am 28. Februar erscheint bei aufnahme + wiedergabe das Vier-Track-Release Diaspora, das sich inhaltlich nicht explizit fassen lässt, dafür jedoch einen exquisiten Gast am Mikro präsentiert:

Language:

Support VOLT!

Tune in!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.