fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Sie sind wieder da! Warum? Wissen wir nicht, aber man wird sich ja wohl noch freuen dürfen. Sieben Jahre nach der Veröffentlichung ihres vorigen Albums Gravity The Seducer wird Ladytrons sechstes Studiowerk im Herbst 2018 erscheinen. Dass Helen Marnie, Mira Aroyo, Daniel Hunt und Reuben Wu in den letzten Monaten geschuftet haben wie die Tiere, um den Zeitplan einhalten zu können, ist bekannt.

Die erste Single The Animals bereicherte Depeche-Mode-Mitbegründer Vince Clark im März mit einem Remix, und im heißen São Paulo wurde ein filmreifer Videoclip gedreht, der dank hitziger Szenen überzeugt.



Und jetzt? Das Album ist im Kasten, der Sommer bleibt heiß. Wer würde da nicht gerne in den halbwegs kühlen Ozean eintauchen oder wenigstens wie eine Insel darin schwimmen? Ist leider gar nicht so einfach, denn spätestens seit Johannes Mario Simmels Roman von 1975 wissen selbst Trivial-Literatur-Befürworter und wenigbelesene Neunmalkluge, dass niemand eine Insel ist. Auch Ladytron konnten keine werden.

Deshalb blieben ihnen nur zwei Optionen: entweder allem zu entsagen und auf ein abgelegenes Eiland zu entfliehen oder wenigstens eines zu besingen. Helen, Mira und ihre Mitstreiter entschieden sich für letzteres. Ihre zweite neue Single, die Mitte August veröffentlicht wurde, nannten sie trotzdem nicht einfach Island. St. Helen(a) vielleicht? Nichts da, The Island ists. Klingt schlicht, aber nicht schlecht, sondern cool. Immerhin!



www.facebook.com/ladytronamazon button
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen