fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Riki -
Außen pfui, innen hui! Das grausig altbackene Coverartwork täuscht: Wenige Sekunden dieser Platte reichen, um ein Wurmloch zu öffnen, das mit Warp 10 ins Zentrum der achtziger Jahre rauschen lässt. Rikis Riki ist erfrischend oldschool, poppig, konsequent. Nicht zu bunt und gar nicht trivial, eher wie der intensive Nachhall einer schönen Erinnerung an das, was geil an den Achtzigern war.



Wer veröffentlicht so etwas im Hier und Jetzt? Die mysteriöse Niff Nawor, bildende Künstlerin und Musikerin aus Los Angeles. Zuvor war Niff in der Deathrock- und Anarcho-Punk-Szene sowie beispielsweise bei Crimson Scarlet aktiv, 2017 erschien ihr erstes Riki-Tape Hot City mit diversen Gastmusiken.
Für das selbstbetitelte Debütalbum, das Anfang Februar bei Dais Records herauskommt, schrieb Riki acht zeitlose (so muss das wohl gesagt werden) Synth-/Italo-Pop-Hymnen, die sie gemeinsam mit Hardware-Synth-Experte Matia Simovich (Inhalt) produzierte.

Die erste Single heißt Napoleon und ist eine ohrenscheinliche Reminiszenz an Banarama, Kim Wilde, Pat Benatar, Sam Fox, Patsy Kensit, Mel & Kim und wie sie alle hießen. Der Clip trifft das Feeling im Kern:



www.facebook.com/rikiikirrikiamazon button



Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



VOLT Magazin – NEWS: Electro/EBM, Post-Punk, Cold Wave, Industrial, Dark Ambient


Language:

Support VOLT!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.