fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
Front Line Assembly -
Das kommt tatsächlich etwas überraschend: Metropolis kündigt für den 15. Januar 2021 die Veröffentlichung eines neuen Albums von Front Line Assembly an, Titel: Mechanical Soul. Der Longplayer enthält elf Songs inklusive eines Remixes des Tracks Hatevol, eines weiteren Gastbeitrags von Jean-Luc de Meyer (Front 242) am Mikro und Gitarrenriffs von Dino Cazeres (Fear Factory).


Wer sonst zum aktuellen Line-Up von Front Line Assembly zählt, speziell, ob auch Rhys Fulber am Album mitgewirkt hat, ist noch nicht bekannt. Das Artwork könnte auf das Konto von Dave McKean gehen.

front line assembly mechanical soul
Mechanical Soul erscheint digital, auf CD und auf limitiertem Doppel-Vinyl. Die Tracklist liest sich wie folgt:

01. Purge
02. Glass and Leather
03. Unknown
04. New World
05. Rubber Tube Gag
06. Stifle
07. Alone
08. Barbarians
09. Komm, Stirb Mit Mir
10. Time Lapse
11. Hatevol (Black Asteroid Mix)

Etwa zeitgleich wird mit Deviator auch ein neues Album von Noise Unit veröffentlicht. Es ist das erste seit gut 15 Jahren.

www.mindphaser.com



Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



0
0
0
s2smodern
Please share!
2nd face
2nd Face -
Die Produktion des zweiten Longplayers von 2nd Face geht voran. utOpium, so sein Titel, ist der Nachfolger von Nemesis, das 2017 weltweit die Dark-Electro-Szene aufmischte. Einzelkämpfer Vincent Uhlig, erstmals 2014 mit Eigenproduktionen in Erscheinung getreten, glänzte mit einer satten Produktion

0
0
0
s2smodern
Noise Unit
Noise Unit -
Bill Leeb (Front Line Assembly) und Marc Verhaeghen (The Klinik) gründeten Noise Unit Ende der Achtzigerjahre als gemeinsames Seitenprojekt. Verhaeghen stiegt 1990 nach zwei Alben aus, am 1992er Hammerwerk Strategy Of Violence wirkte Rhys Fulber mit. Die Songs darauf sind ursprünglich größtenteils für Front Line Assembly produziert worden,

0
0
0
s2smodern
Philipp Münch plays Ars Moriendi
Philipp Münch -
Als Ars Moriendi im Herbst 1989 entstand, war es eher ein Kollektiv als eine Band. In der Vollbesetzung Philipp Münch, Sven Pügge, Tim Kniep, Andrea Börner, Andreas Schramm und Urs Münch entstanden binnen fünf Jahren sechs Alben, deren Sound sich von Krach und Punk Release für Release weiter in Richtung experimentelle Düsternis verschob.

Language:

Support VOLT!

volt patreon



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.