fbpx

0
0
0
s2sdefault
Cat Rapes Dog -
Ihr anhaltendes und schmerzliches Fernbleiben von der Veröffentlichungs- und Bühnenfront kompensieren Cat Rapes Dog zu Jahresbeginn zumindest etwas mit einem unverhofften Lebenszeichen. „Wir haben ein Demo von 1997 gefunden“, lassen die Electro-Punks aus Schweden wissen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Entwürfe und Frühversionen von Material, das später auf dem Album Secrets Of God zu finden war, wie etwa die Szene-Hits How The Country Falls und Motorman.

Besonderheit: Einige der Tracks weichen stark von ihren finalen Versionen ab oder haben noch andere Texte. Außerdem tauchte ein komplett unveröffentlichter Song namens I Suck auf. Die Soundqualität des Dirty Secrets betitelten Releases mit insgesamt zehn Songs ist nicht die allerbeste, dafür ist der Preis mit umgerechnet knapp 3 Euro äußerst fair für dieses schmutzige Vergnügen. Na dann: Elchhaar-Unterwäsche angezogen, Musik an und weiterfeiern! Frohes Neues!

cat rapes dog dirty secrets album cover artwork



www.facebook.com/Cat-Rapes-Dog amazon button



Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.