fbpx

0
0
0
s2sdefault
 - 
Unser Musikgeschmack ändert sich mit den Herausforderungen im Leben. Dies fanden britische Wissenschaftler heraus, die sich mit den Entwicklungen musikalischer Tendenzen beschäftigten. Demnach soll es einige Zusammenhänge geben zwischen einer bevorzugten Musikrichtung und den jeweiligen individuellen sozialen und psychologischen Bedürfnissen.

Was haben Musikrichtungen und Statussymbole gemeinsam?


Ob ein neues Musikstück im Trend liegt oder wenig beachtet wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Laufe des Lebens durchläuft auch der Musikgeschmack verschiedene Phasen, sodass sich die Vorlieben für bestimmte Musikrichtungen und musikalische Trends durchaus ändern können. Trends gibt es nicht nur in der Musik, sondern in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens von der Wirtschaft bis zur Konsumwelt. Dabei kann es sich um ein sogenanntes Oberflächenphänomen wie beispielsweise einen Sommerhit oder einen Megatrend mit nachhaltigem Effekt handeln. Häufig geht es beim Hören von Musik darum, die eigene Identität zu finden oder mit der Bevorzugung bestimmter Musikrichtungen den persönlichen Status auszudrücken.

Zu den bekanntesten Statussymbolen gehören Autos, Schmuck und Uhren. Obwohl eine Armbanduhr hauptsächlich als modisches Accessoire getragen wird, stellen exklusive Uhren für viele Menschen eine Möglichkeit dar, ihren Style und Status zu zeigen. Dabei werden meist hochwertige Armbanduhren wie die Edeluhren bekannter Marken wie Hublot bevorzugt. Die Schweizer Uhrenmanufaktur, die Uhren im Luxussegment anfertigt, präsentierte im Jahr 2005 ein neues Modell, das sich durch einen speziellen Bullaugen-Look und markante Schrauben rund um das Uhrenglas auszeichnete. Der Uhrenhersteller, der für sein auffälliges Design der Hublot Big Bang Uhr weltweit viel Aufmerksamkeit erhielt, ist für unkonventionelle Kombinationen von unterschiedlichen Materialien sowie für Kreativität im Bereich der Gehäuseverarbeitung bekannt. Zur Anfertigung von Hublot Big Bang Modellen werden Edelmetalle wie Gelbgold, Rotgold und Platin, aber auch Stahl, Titan, Karbon und Keramik verwendet. Beim Uhrwerk besteht die Auswahl zwischen Automatikwerken und Quarzwerken oder mechanischen Versionen mit Chronographen-Funktion. Unterschiedlichste Ausführungen gibt es auch beim Armband, sodass zwischen Alligatorleder, Kautschuk oder Titan gewählt werden kann.

Beim Schweizer Uhrenhersteller Hublot wird viel Wert auf eine exzellente Verarbeitung der innovativen Werkstoffe gelegt. Ständige Qualitätskontrollen sollen Qualität und Präzision bei allen Modellen der Big Bang Kollektion sicherstellen. Die Materialvielfalt zählt zu den Besonderheiten dieser Uhrenmarke, deren Modelle im Uhrenbereich zu den Trends zählen.

Trendentwicklungen in der Musik


Megatrends besitzen einen globalen Charakter, indem sie die Gesellschaft langfristig prägen können. Gleichzeitig sind Trends einem stetigen Wandel unterworfen. In unserem modernen Zeitalter sind Trendentwicklungen wie die Digitalisierung sehr multidimensional, da diese verschiedenste Bereiche des Lebens betreffen, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht immer erkennbar ist. Ein Trend in der eigenen Branche kann jedoch Kettenreaktionen und Wechselwirkungen auslösen. Aufgrund dieser Tatsachen sollte der Identifikation von Trends mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Auch im Bereich der Musik sind in den vergangenen Jahren neue Trends entstanden.

Obwohl der Festival-Sommer 2020 durch das generelle Verbot aller Großveranstaltungen beinahe komplett ausgefallen wäre, konnten dennoch einige Festivals unter besonderen Umständen stattfinden. Bei den aktuellen Musikströmungen ist feststellbar, dass Emotionen nach wie vor einen wichtigen Einfluss auf die Musik haben und deutsche Musik im Kommen ist. Nachdem der Musikmarkt in den vergangenen Jahren weitgehend durch männliche Solokünstler geprägt wurde, gelingt in diesem Jahr erstmalig einer Vielzahl talentierter Künstlerinnen, für Aufmerksamkeit zu sorgen. Da es im Mainstream kaum noch Nischen gibt, ist davon auszugehen, dass sich in absehbarer Zeit völlig neue musikalische Trends entwickeln werden..



Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.