fbpx

Wo die meisten Menschen nur Schrott horten, aus dem selbst der Trödeltrupp von RTL II keinen einzigen Euro mehr schlagen kann, lagern hin und wieder kleine Schätze von kaum ermesslichem Wert. Bei Alan Wilder etwa, dem von vielen Fans vermissten ehemaligen Mann bei Depeche Mode, der von 1982 bis 1995 für den richtigen Klang sorgte.

„Attic find“ postete Wilder jüngst in Verbindung mit Fotos, die DM-Maniacs richtig scharf machen sollten. Sein Fund stellt nicht weniger dar als Teile des Drumsets der Devotional-Tour, im Rahmen welcher erstmals überhaupt bei Depeche Mode live ein 'echtes' Schlagzeug zum Einsatz kam. Drummer war, na klar, Alan Wilder himself.

depeche mode alan wilder drums attic find

Warum das Instrumentarium nicht Teil der großen Auktion gewesen ist, im Zuge derer sich der Ex-Depechie seiner Vergangenheit entledigte, ist nicht klar. Vermutlich schlummerte es damals bereits vergessen auf seinem Dachboden. Wenn er jetzt noch komplette Bild- und Tonaufnahmen der World Violation-Tour in Blu-ray-Qualität findet, ist ihm der Dank der Fans auf ewig sicher. Wenn er das nicht sowieso schon ist.


www.facebook.com/recoilofficial

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.