fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
Depeche Mode -
Weihnachten muss ausfallen, verschoben oder zumindest ohne Depeche-Mode-Fans gefeiert werden: Der Veröffentlichungstermin des Luxusprodukts MODE-Box (Preis rund 250 Euro) ist mehr als zwei Monate nach hinten gelegt worden. Erst am 24. Januar 2020 wird nun die Mega-Werkschau der Kultband in den Läden stehen beziehungsweise von den Versandhäusern ausgeliefert.

Grund ist nicht etwa fehlendes Interesse seitens der potenziellen Kundschaft, sondern Schlamperei beim Herstellungsprozess. Band und Label haben nach Erhalt der ersten Exemplare die Reißleine gezogen. Folgendes ist auf der Facebook-Seite von Depeche Mode zu lesen:

„Bei Überprüfung der ersten MODE-Boxen aus der Produktion haben wir eine Handvoll Stellen entdeckt, an denen die Box, basierend auf den freigegebenen Mustern, nicht unseren Standards entspricht. Wir bestehen darauf, dass diese Probleme gehoben werden, bevor die Boxen an Händler oder Fans gehen. Unser wichtigstes Anliegen ist, sicherzustellen, dass die Qualität der Box an sich, des Bildmaterials und des Drucks unserem Design und unseren Vorstellungen entspricht.“

Heißt im Umkehrschluss allerdings auch, dass Unentschlossene noch etwas mehr Zeit zum Sparen haben. Über Sinn und Unsinn dieser Box ist bereits hitzig diskutiert worden. Fakt ist, dass die Kaufargumente überschaubar sind – auch wenn sich die Produktionsqualität der physischen Bestandteile letztlich als perfekt erweisen sollte.

→ Weitere Details zur MODE-Box von Depeche Mode. 


www.depechemode.comamazon button


Verwandte Artikel:


Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



0
0
0
s2smodern
Please share!
2nd face
2nd Face -
Die Produktion des zweiten Longplayers von 2nd Face geht voran. utOpium, so sein Titel, ist der Nachfolger von Nemesis, das 2017 weltweit die Dark-Electro-Szene aufmischte. Einzelkämpfer Vincent Uhlig, erstmals 2014 mit Eigenproduktionen in Erscheinung getreten, glänzte mit einer satten Produktion

0
0
0
s2smodern
Noise Unit
Noise Unit -
Bill Leeb (Front Line Assembly) und Marc Verhaeghen (The Klinik) gründeten Noise Unit Ende der Achtzigerjahre als gemeinsames Seitenprojekt. Verhaeghen stiegt 1990 nach zwei Alben aus, am 1992er Hammerwerk Strategy Of Violence wirkte Rhys Fulber mit. Die Songs darauf sind ursprünglich größtenteils für Front Line Assembly produziert worden,

0
0
0
s2smodern
Philipp Münch plays Ars Moriendi
Philipp Münch -
Als Ars Moriendi im Herbst 1989 entstand, war es eher ein Kollektiv als eine Band. In der Vollbesetzung Philipp Münch, Sven Pügge, Tim Kniep, Andrea Börner, Andreas Schramm und Urs Münch entstanden binnen fünf Jahren sechs Alben, deren Sound sich von Krach und Punk Release für Release weiter in Richtung experimentelle Düsternis verschob.

Language:

Support VOLT!

volt patreon



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.