fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
Crystal Geometry -
Maxime Fabre ist ein elektronischer Draufgänger. Der Franzose vergreift sich ungehemmt an EBM und Techno, zimmert daraus grobe Bretter, färbt sie schwarz ein, fräst tiefe Kerben hinein und füllt sie mit heißer Schlacke auf. Die Fabrikate laufen unter seinem Alter Ego Crystal Geometry vom Band und bei Labels wie Sonic Groove, Tripalium Corp und RND ein – abhängig davon, wie hoch die Konzentrationen von Körper, Groove und Noise sind.

Wenn HANDS nun die Veröffentlichung der EP State Of Play ankündigt, könnte dies bedeuten, dass Crystal Geometry eine andere seiner Facetten betont. Schließlich steht das Dortmunder Qualitätslabel für extreme Vielfalt, zugleich für klassisch geprägte wie für zukunftsweisende und stets für polternde, wuchtige und lärmige Produktionen. State Of Play vereint alles davon in vier neuen, politisch beschlagenen, schwer treibenden Tracks. Der düstere Tenor und die weiträumigen Arrangements bei Totale Aliénation atmen dicke Berliner Bunkerluft, das sequenzergetriebene Deathcare USA zeigt den französischen Meistern, wo 2019 der Hammer hängt, und Torches In The Streets taucht wie blitzender Stahl aus dem Säurebad.



Der vierte im Bunde, Enslaved, lässt sich musikalisch am schwersten fassen: Unruhige Rhythmik, rudimentäre Melodien und Vokalfetzen in Verbindung mit einer scharfen Sequenz und dramatischen Flächen sorgen für Komplexität und Spannung.

VOLT präsentiert den Clip zu Enslaved, produziert von Sebastian Kökow | the29nov films in typisch abstrakter, sequenzierter Gestalt mit Highspeed-Schnitten:



State Of Play erscheint am 25. Oktober digital, auf schwarzem Vinyl und in einer limitierten Auflage von 200 Exemplaren auf rotem Vinyl plus handnummeriertem Kunstdruck aus stabilem Karton als Beilage.

Crystal Geometry State Of Play

www.facebook.com/crystalgeometryamazon button

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



0
0
0
s2smodern
Leæther Strip Kurt Grünewald Hansen tot
Leæther Strip -
Nach langer schwerer Krankheit ist Claus Larsens Mann Kurt Grünewald Hansen gestern Abend im Krankenhaus verstorben. Kurt, mit dem Claus seit 1998 verheiratet ist, stand nach dem Comeback von Leæther Strip und Klutæ 2006 häufig mit auf der Bühne und an den Tasten, bevor ihn eine Nierenkrankheit immer wieder außer Gefecht setzte.

Language:

Support VOLT!

volt patreon



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.