fbpx

Tanz, Rumburak, tanz!
Lesen bildet, fernsehen macht blöd. Peter Lustig hat das schon immer gewusst. Seinem größtenteils minderjährigen Publikum legte der Moderator am Ende jeder Löwenzahn-Folge nahe, die Flimmerkiste vom Strom zu nehmen. Widerworte? Fehlanzeige.

slovenska televiza promo 2018Foto: El Carrusel

Dabei war das Fernsehprogramm in den frühen Achtzigern gar nicht mal so schlecht. Ilona Christen und Hans Meiser waren zwar schon auf der Welt, doch bevor deren oftmals grenzdebil anmutende Unterhaltungsshows Deutschlands Mattscheiben verunzierten, war die TV-Welt noch halbwegs in Ordnung.

Kinder jener Zeit erinnern sich mit Entzücken an die Helden tschechoslowakischer TV-Produktionen: Typen wie Pan Tau und Rumburak schwirrten plötzlich durchs Wohnzimmer. Das wirkte schon damals fantastisch nostalgisch. Mit dem Ende der CSSR wurde 1992 auch das gesamtstaatliche tschechoslowakische Fernsehen aufgelöst, aber die Slovenská televízia sendet immer noch. Ebenso wie das nahezu gleichnamige Elektronik-Duo.


Letzteres hat die EP Documento veröffentlicht. Bei Peripheral Minimal. Zwar kommen Slovenska Televiza nicht aus der Slowakei, sondern aus Spanien, aber ihre Musik, melancholischer Minimal Synth, scheint von der märchenhaft-fremdartigen Atmosphäre der alten osteuropäischen Kinderserien beeinflusst zu sein. Tipp: Einfach mal die Augen schließen und, also, ihr wisst schon Bescheid: abschalten!

[2018] [Peripheral Minimal]amazon button
 
User-Rating:
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.50 (3 Votes)


facebook.com/slovenskateleviza

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Black Nail Cabaret Orchid Video

 

Ausgefeilte, unorthodoxe Elektronik, in die die tiefe Stimme von Sängerin Emèse Árvai-Illes gebettet wird: Seit mehr als einem Jahrzehnt bereichern Black Nail Cabaret die musikalische Landschaft zwischen Electro, Dark Wave und Synth-Pop, füllen sie mit expliziten sexuellen Motiven und kunstvoller Düster-Ästhetik. Jetzt gehen die besonderen Ungarn einen Schritt weiter – und einen zurück.

Then Comes Silence

 

Als die Schweden vor fünf Jahren mit Blood durchbrachen, hatten sie schon drei gemeinsame Alben in ihrer Vita stehen, sich stilistisch allerdings noch nicht gefunden. Goth-Rock und Post-Punk, das ist, wovon Then Comes Silence eine Menge verstehen. Und das wollen sie im Juli wieder im Longplayer-Format beweisen: Hunger ist im Kasten und bereit zur Veröffentlichung in mehreren Editionen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.