fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
Am 1. Februar 2019 erscheint das fünfte Album der White Lies. Das Trio aus West-London nahm große Teile des schlicht Five betitelten Werks in Los Angeles auf, wo der alte Weggefährte Ed Buller an den Reglern saß. Buller produzierte unter anderem schon das bei vielen Fans als Favorit geltende Debüt To Lose My Life.

Die Credits des Booklets, welches man der schwarzen Vinyl (180 Gramm), der limitierten Vinylauflage in Blau mit speziellem Packaging respektive der regulären CD-Edition entnehmen kann, zeigen weitere große Namen: James Brown (Arctic Monkeys) als Soundengineer, Depeche-Mode-Produzent Flood, der bei mehreren Tracks Synths und Keyboards spielt, und Alan Moulder (Nine Inch Nails) als Verantwortlichen für das Mixing.

white lies five album cover artwork

Gute Songs darf man von White Lies immer erwarten und eine derart geballte Klangkompetenz im Studio heizt die Vorfreude weiter an. Five kann also nur gut werden – Believe It, wie der jetzt veröffentlichte Vorabsong heißt!




www.whitelies.comamazon button
Foto: Steve Gullick


Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



0
0
0
s2smodern
Please share!
2nd face
2nd Face -
Die Produktion des zweiten Longplayers von 2nd Face geht voran. utOpium, so sein Titel, ist der Nachfolger von Nemesis, das 2017 weltweit die Dark-Electro-Szene aufmischte. Einzelkämpfer Vincent Uhlig, erstmals 2014 mit Eigenproduktionen in Erscheinung getreten, glänzte mit einer satten Produktion

0
0
0
s2smodern
Noise Unit
Noise Unit -
Bill Leeb (Front Line Assembly) und Marc Verhaeghen (The Klinik) gründeten Noise Unit Ende der Achtzigerjahre als gemeinsames Seitenprojekt. Verhaeghen stiegt 1990 nach zwei Alben aus, am 1992er Hammerwerk Strategy Of Violence wirkte Rhys Fulber mit. Die Songs darauf sind ursprünglich größtenteils für Front Line Assembly produziert worden,

0
0
0
s2smodern
Philipp Münch plays Ars Moriendi
Philipp Münch -
Als Ars Moriendi im Herbst 1989 entstand, war es eher ein Kollektiv als eine Band. In der Vollbesetzung Philipp Münch, Sven Pügge, Tim Kniep, Andrea Börner, Andreas Schramm und Urs Münch entstanden binnen fünf Jahren sechs Alben, deren Sound sich von Krach und Punk Release für Release weiter in Richtung experimentelle Düsternis verschob.

Language:

Support VOLT!

volt patreon



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.