fbpx

0
0
0
s2sdefault
Am 1. Februar 2019 erscheint das fünfte Album der White Lies. Das Trio aus West-London nahm große Teile des schlicht Five betitelten Werks in Los Angeles auf, wo der alte Weggefährte Ed Buller an den Reglern saß. Buller produzierte unter anderem schon das bei vielen Fans als Favorit geltende Debüt To Lose My Life.

Die Credits des Booklets, welches man der schwarzen Vinyl (180 Gramm), der limitierten Vinylauflage in Blau mit speziellem Packaging respektive der regulären CD-Edition entnehmen kann, zeigen weitere große Namen: James Brown (Arctic Monkeys) als Soundengineer, Depeche-Mode-Produzent Flood, der bei mehreren Tracks Synths und Keyboards spielt, und Alan Moulder (Nine Inch Nails) als Verantwortlichen für das Mixing.

white lies five album cover artwork

Gute Songs darf man von White Lies immer erwarten und eine derart geballte Klangkompetenz im Studio heizt die Vorfreude weiter an. Five kann also nur gut werden – Believe It, wie der jetzt veröffentlichte Vorabsong heißt!




www.whitelies.comamazon button
Foto: Steve Gullick


Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.