fbpx

0
0
0
s2smodern
Please share!
0
0
0
s2smodern
Schöner Scheiß, nette Messe oder hübsches Chaos? Welche Übersetzung des Namens der kommenden EP von Interpol der korrekten am nächsten kommt, wird sich wohl erst aus dem Text des Titelsongs verlässlich ableiten lassen. Am 17. Mai veröffentlichen die Post-Punks aus New York City jedenfalls A Fine Mess mit fünf neuen Stücken, die mit Dave Fridmann (Mercury Rev, MGMT) produziert wurden und an den rohen und lauten Sound des 2018er Album Marauder anknüpfen sollen.

interpol a fine mess ep cover artwork
Das Artwork der EP zeigt Bilder einer verlassenen Polizeistation in Detroit. Es ist ein Raum voll mit Beweismitteln zu sehen, in dem das Chaos herrscht. Haben wir es hier mit besagter Fine Mess zu tun? Eines kann mit Sicherheit gesagt werden: Live sind Interpol alles andere als ein Schlamassel, sondern Garanten für ganz große Shows mit enormer Hitdichte. Schon im Frühsommer kehrt die Band um Sänger Paul Banks auf deutsche Bühnen zurück:

04.06. Köln, Palladium
05.06. Wiesbaden, Schlachthof
21.06. Neuhausen ob Eck, Southside Festival
23.06. Scheeßel, Hurricane Festival
 
www.interpolnyc.comamazon button
Foto: James Medina

Verpasse keine wichtigen News und Clips oder neue Interviews, Reviews und Features!
Der VOLT-Newsletter erreicht dich fortan in regelmäßigen Abständen per E-Mail.

Newsletter:



Language:

Support VOLT!

volt patreon



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.